RIEMHOTELS

Mattias Roser _ Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadtplaner GmbH

zurück

Ort

Olof-Palme-Straße, München-Riem

Bauherr

FONDARA Immobilien AG

Architekten

Goetz Hootz Castorph Architekten (Wettbewerb)
Katrin Hootz Architekten (Projekt)

Größe

ca. 7.000qm

Zeitraum

2011 - 2014

Kategorien

Hotel / Hof

Direkt am Messesee der Neuen Münchener Messe gelegen, mit dem Haupteinang gegenüber der Wappenhalle am Konrad-Zuse-Platz, stellen die RiemHotels einen wichtigen städtebaulichen Baustein für den Stadteil München-Riem dar. Der Gebäudekörper mit streng vertikal gegliederter Fassade als höhengestaffelte Blockrandbebauung umschließt Innenhöfe und schafft durch eine Auskragung in den Vorplatz ein großzügiges Eingangsportal.

Die beiden Innenhöfe folgen unterschiedlichen Nutzungen und Vegetationsbildern. Der große Hof mit Sitzflächen für die Gastronomie ist intensiv begrünt, stellt mit Staudenpflanzung und Kuchenbäumen durchgrünt einen klaren Kontrast zum reduzierten Fassadenbild her. Der kleinere Hof für Stehempfänge ist mit runden Pflanzgefäßen und japanischen Ahornen gestaltet.

Der Vorplatz nimmt die Materialien und Bezüge des angrenzenden öffentlichen Raumes auf, organisiert Vorfahrt und Eingangsbereich innerhalb der Platzflächen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Projekt ist entstanden im Büro Keller Damm Roser.